Willie Kimbrough singt Elvis Presley- ein musikalisches Kammerspiel

Wenn der in Bremerhaven stadtbekannte „Chili“ Willie Kimbrough Songs von Elvis Presley singt, muss eine
besondere Story dahinter stecken. Weiß man doch, dass der US-amerikanische Sänger seine musikalischen
Wurzeln eher im Bereich Funk & Soul oder Gospel hat.
Und tatsächlich verbirgt sich hinter diesem kleinen musikalischen Kammerspiel , eine überraschende Geschichte voller schöner, amüsanter und wehmütiger Erinnerungen . Verfasst von dem Bremerhavener Schlagzeuger und Romanautoren Olaf Satzer, nimmt diese Geschichte den Zuschauer mit auf eine Reise durch das Leben des jungen Willie und führt ihn durch eine Reihe aufregender und dramatischer Wendungen und überraschender Erkenntnisse. Vorgetragen wird der Text von dem Sprecher Gerth Schmidt, dessen charmant-humorvolle, aber auch besinnliche Art, die verschiedenen Nuancen von Willies Geschichte exzellent hervorhebt.

Musikalisch wird Willie Kimbrough von einer Band begleitet, die sich aus namhaften Musikern aus der
Region zusammensetzt. Jan-Hendrik Ehlers (Piano), Christian Habuch (Bass), Mirco Wenzlaff (Gitarre) und
Olaf Satzer (Schlagzeug), sowie als Gäste Volker Florian (Akkordeon) und Peter Schinzel (Percussion), sorgen für schmusig-romantische, und natürlich auch für fetzigrockige Klänge, ohne die es natürlich nicht geht, wenn
man eine Geschichte über Elvis Presley erzählen will, dem King of Rock’n’Roll.

Der Vorverkauf für dieses besondere Event, beginnt in Kürze.

Marie Diot- Pinguin im Tutu

Marie Diot ist Liedermacherin. Sie schreibt und singt Lieder mit klugen, außergewöhnlichen deutschen Texten und begleitet sich dabei am Klavier und Synthie. Ihre Konzerte bestehen aus verqueren, komischen Ansagen und Liedern, die charmant und direkt, mit Wortwitz und Ironie Geschichten von Dingen erzählen, die so im Leben passieren. Es geht zum Beispiel um die Liebe und Fischvergiftung – manchmal passieren ja Sachen, die sind so verrückt, das kann man sich gar nicht ausdenken.
2017 veröffentlichte Marie Diot „Pinguin im Tutu – Weiß nicht, ob er Tänzer ist“
– eindeutig ihr bisher bestes Album. Fairer Weise muss man dazu sagen: Es ist ihr erstes Album – aber das macht es nicht weniger gut.
Unterstützt vom fabelhaften Multiinstrumentalisten Fabian Großberg führten ihre Konzerte sie schon durch ganz Deutschland.

Karten gibt es im Vorverkauf für 14 € bei Papier Ehlen in Sittensen, sowie für 16 € an der Abendkasse